+49 381 12 888 088+49 151 12 665 457 ed.de1542443660mebra1542443660@ofni1542443660
Mo-Fr: 08.00 - 18.00 Uhr

Ansprechpartner für betriebsärztliche Betreuung

ARBEMED – betriebsmedizinische Grundbetreuung in Güstrow

Güstrow mit rund 29000 Einwohnern stellt eine der zehn größten Städte Mecklenburg-Vorpommerns dar und ist ein regionales Zentrum des Landkreises Rostock. Bekannt ist die nahe Schwerin gelegene mecklenburgische Stadt zudem für ihr Schloß, Nahrungsmittel-Industrie und ein Freizeit-Bad. Im Güstrower Umland befinden sich mit den Orten Bützow, Goldberg, Laage, Teterow und Krakow am See weitere Ortschaften, die vorwiegend kleine mittelständische Unternehmen beherbergen. Die wirtschaftliche Landschaft ist geprägt durch Dienstleistungs-Unternehmen, Gesundheitsbetriebe, Handwerk- und Baubetriebe. Zudem hat Güstrow eine wichtige Funktion als Verwaltungssitz und Zentrum von Bildungseinrichtungen.

So verschiedenartig die Firmen-Landschaft ist, so vielfältig gestaltet sich die betriebsärztliche Betreuung von Unternehmen im Landkreises Rostock. Dieses ist leicht nachvollziehbar, denn ein Metallbau-Betrieb mit angestellten Schweißern weist selbstverständlich ein vollkommen anderes Gefährdungs-Potential für die Angestellten auf als eine Arzt-Praxis mit medizinischem Personal. Wir empfinden die Zusammenarbeit mit unseren Kunden in dieser Region als vielseitig und produktiv. Nach unseren Erfahrungen sind die meisten Arbeitgeber äußerst interessiert und aufgeschlossen, was die Verbesserung der Betriebsabläufe an die arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Anforderungen des Arbeitsschutzes angeht.

Betriebsärztliche Betreuung von kleinen und mittelgroßen Güstrower Unternehmen (KMUs)

Die meisten Betriebe wünschen sich in erster Linie eine arbeitsmedizinische Grundbetreuung und setzen die Empfehlungen des Betriebsarztes mit einer gewissen Unterstützung selbständig um. Die gesetzliche Grundlage für die betriebsärztliche Betreuung findet sich in Arbeitszeitgesetz (ArbZG), Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) sowie in anderen Verordnungen wie der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV). Diese sind für jeden Betrieb verbindlich umzusetzen – bereits ab einem Angestellten. Für kleine Unternehmen mit maximal 10 vollzeitig angestellten Mitarbeitern gestaltet sich die arbeitsmedizinische Beratung meist unkompliziert: Der Unternehmer engagiert anlaßbezogen einen Betriebsarzt, der ihn in bestimmten zeitlichen Abständen bei der Erstellung und Aktualisierung der Gefährdungsbeurteilung (§ 5 ArbSchG) unterstützt. Zudem fallen die gesetzlich geforderten Vorsorgen in meist ein- bis dreijährigen Intervallen für die Mitarbeiter an.

Manche Güstrower Unternehmen entscheiden sich aus Kapazitätsgründen, den Betriebsarzt und die Fachkraft für Arbeitssicherheit mit einem größeren zeitlichen Umfang als gesetzlich vorgesehen mit Aufgaben des betriebslichen Arbeitsschutzes zu beauftragen. Dieses kommt recht häufig vor, wenn sich der Unternehmer in erster Linie um seine betrieblichen Kernaufgaben kümmern möchte und gewisse Aufgaben an die Spezialisten im Arbeitsschutz delegiert. Dieses ist auch der Fall, wenn es Klärungsbedarf im Umgang mit der Berufsgenossenschaft (als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung) gibt.

Wir als ARBEMED GmbH stehen Ihnen gerne für ein unverbindliches Erstgespräch zur Verfügung, wenn Sie Fragen zum Thema betrieblicher Arbeitsschutz haben. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail.

Um uns optimal auf unser Gespräch vorbereiten zu können, ermitteln Sie bitte zuvor Ihre exakte Mitarbeiter-Zahl und erfragen Sie bitte bei Ihrer Berufsgenossenschaft Ihren WZ-Code und die Betreuungsgruppe gemäß DGUV-V2.